Heimcomputer Z9001, KC85/1 und KC87
Hinweise und Tips: BAS-Signal und Ton an der RGB-Buchse


BAS- und Ton-Signal herausführen

Auf der Suche nach einer passenden 8poligen Buchse für den Spielhebel habe ich festgestellt, daß die derzeit handelsüblichen 8poligen DIN-Buchsen sowohl auf der Anschlußseite als auch in der Bauform (Fußabdruck) abwärtskompatibel zu 5poligen Buchsen sind.

Kürzt man die drei zusätzlichen Anschlüsse der 8poligen Buchse und ersetzt damit die 5polige RGB-Buchse, ergibt sich dadurch die Möglichkeit, drei weitere Signale nach außen führen zu können. Es bietet sich an, den SCART-Anschluß um das Tonsignal, das BAS-Signal und eine Schaltspannung für das automatische Umschalten des Fernsehgerätes zu ergänzen.
Der Innenwiderstand der Schaltspannung für das 4:3-Format sollte bei 9-12 V > 10kOhm sein. Der BAS-Ausgang muß 75 Ohm treiben und wird deshalb mit einem Emitterfolger entkoppelt (die 75 Ohm sind für die korrekte Funktion des Emitterfolgers sogar zwingend notwendig), der Tonausgang wird im Pegel verringert.
Schaltung und Aufbauhinweise 12,338 Bytes 13. 12. 2010

Äußerlich sind auf den ersten Blick keine Veränderungen sichtbar:
Anschluß 2 vor dem Einbau    Anschluß 2 nach dem Einbau
 
Die Leitungen werden nach unten geführt.    Einbau des Transistors auf den freien Lötaugen


Beim Z9001 bzw. KC85/1 mit und ohne Farbkarte bleibt alles beim Alten: das bisherige RGB-Kabel bleibt weiter nutzbar, ebenso die Spielhebel.

Das BAS-Signal ist nun am SCART-Eingang des Fernsehers verfügbar. Die Schwarz-Weiß-Darstellung mit dem TV verbessert sich dadurch nicht unerheblich gegenüber dem HF-Signal.

Letzte Bearbeitung: 16. 02. 2016
4,321 Bytes

zur Startseite