Bildungscomputer BIC (A5105) und ALBA-PC
Hinweise und Tips:


  1. Anschluß der Stromversorgung an ein Computergrundgerät ohne DSE (ALBA-PC)
  2. Der RGB-Ausgang
  3. Anschluß eines Computergrundgerätes an ein Fernsehgerät mit RGB-Eingang
  4. Anschluß eines Computergrundgerätes an ein Fernsehgerät ohne RGB-Eingang
  5. Anschluß eines Computergrundgerätes an einen Commodore 1084S
  6. Erstellen einer Bootdiskette für das SCP5105 von Hand
  7. Hinweise zum Systemstart mit AUTOEXEC.BAS und AUTOEXEC.SUB
  8. Datenübertragung BIC <---> DOS-PC in beiden Richtungen
  9. Einsatz von 3,5"-Floppy-Laufwerken am BIC-Floppymodul
10. 3,5" Zusatz-Laufwerke an der DSE
11. Verwendete I/O-Adressen am BIC
12. Tastaturklick schalten


Stromversorgung

Komplette BICs mit DSE sind nicht davon betroffen, eine separate Stromversorgung anschließen zu müssen. Auch beim ALBA-PC wird ein Netzteil mitgeliefert. Es gibt viele BICs ohne DSE, also "nur die Tastatur". Hier muß eine individuelle Stromversorgung angeschlossen werden.
Der BIC funktioniert mit nur einer Versorgungsspannung von 5P (+5 V/1,5 A). Besser sind 2 A, vor allem, wenn man später mal einen FDC-Modul wie im ALBA-PC anschließen möchte. Dazu reicht ein kleines Steckernetzteil.

Ansicht des STV-Steckers Signale des STV-Steckers Die Stromversorgung wird über den Steckverbinder X9 geführt:
   von hinten auf X9 gesehen:
   
	1B  o o o o o  5B
	1A  o o o o o  5A
     =======================  	Platine
STV-Adapter
Stromversorgungs-Adapter
Hohlstecker auf DIN (2x5)
5P - 1B-4B (+5V/ca.1,1A) GND - 1A-4A (Masse) 12P - 5B (+12V/ca.0,1A) 12N - 5A (-12V/ca.0,1A) Floppylaufwerk (CGG mit Floppymodul): 5P - Floppymodul (ca.300mA) 5P - Floppy (ca.260mA) 12P - Floppy (ca.320mA)
Die Spannungen 12P und 12N werden nur für die V24-Schnittstelle und die 12P gegebenenfalls für die AV-Spannung am Scartkabel benötigt. Das heißt, das CGG funktioniert mit nur einer Versorgungsspannung von +5 V. Ein geeignetes Netzteil gibt es bei Pollin.
Die 5P-Spannung sollte beim Einschalten nicht zu langsam ansteigen (z.B. bei Versorgung durch ein Stromversorgungsgerät), sonst bleibt der Bootvorgang hängen. Ist das Netzteil nicht leistungsstark genug, bricht die Spannung ein. Es fehlen dann z.B. Zeichen bei der Startmeldung, wenn der voreingestellte Zeichensatz dadurch unvollständig in den SRAM kopiert wird.

Für den Einsatz eines 3,5"-Diskettenlaufwerkes (auch eines GOTEK-Laufwerkes) reicht die Versorgung mit nur 5P aus. Erst bei Einsatz von 5,25"-Laufwerken werden +12 V (12P) benötigt, die mit 0,5 A belastbar sein sollten.

Der Einsatz von PC-Netzteilen ist nicht zu empfehlen. Durch die hohe zur Verfügung stehende Leistung (5P bis zu 40 A) kann bei Verpolungen beim Anschluß der BIC sehr großen Schaden nehmen. Außerdem gibt es unerwartete Effekte, wenn PC-Netzteile mit zu geringer Last betrieben werden.

Letzte Bearbeitung: 29. 05. 2019
5,398 Bytes

zur Startseite